Mosaikschule auf Menorca. Mosaikkurse, Kunstkurse, Mosaikkunst.

Trencadis GAUDI Landschaft Mosaik Kugel Aufbau Workshop - 10-stündiger Mosaikkurs

In diesem 10-stündigen Workshop (2 x 5 Stunden oder individuell) lernen sie die Techniken  die von Antonio Gaudí erfundene Mosaikmethode Trencadis kennen. Bearbeitung und Verwendung von zerbrochenen Fliesenbruchstücken, Kachelsplitter und Porzellanscherben.

Sie erweitern das Wissen und den Umgang sowie die Anwendung von Fliesenschneider und der klassischen Keramik-Mosaikzange für die selbstständige Herstellung der Trencadis Scherben. Kreative Förderung beim eigenen Mosaik Design. Farbgestaltung und Effekte beim Mosaiklegen der Scherben mit Silikon. Sowie das abschliessende Mosaik Verfugen und Einfärben von Zement mit Acryl Pigmenten und das Aufpolieren der Scherben.

Die Trencadis Gaudí Mosaikmethode lässt sich vielseitig anwenden u.a. auf Styropor Kugeln. Das Zusammenspiel von Mosaik und Upcycling Art Material Scherben verleiht der Kunst einen heiteren Eindruck. Die unterschiedlichen Scherben Material Höhen sind eine Herausforderung. Höhen Ausgleich mit Klebstoffen und Materialien wie Glas erfolgen. Dieser Aufbau - Workshop Trencadis Landschaft Mosaik Kugel richtet sich an den geübten Mosaik Künstler. Die ca. 30cm große Styropor-Kugel wird mit dem selbstentworfenen Mosaikmotiv oder Freie Hand verarbeitet.

Diese besondere Mosaikmethode bereichert die Dekoration von Landschaft und großzügigen Räumen. Sie harmoniert mit der Gartengestaltung, Treppenstufen und Tore. Kunst und Faszination für den Aussen oder Innenbereich. Ihr hergestelltes Kunstwerk dürfen sie mit nach Hause nehmen. Gewicht Trencadis Mosaik Kugel ab 1,5kg bis 3kg.

Preis
incl. Trencadis Material und Kugel
299,00 Euro


Die o.g. Preise gelten pro Person. In den o.g. Preisen ist die I.V.A enthalten. Jeweils 1 bis maximal 5 Kursteilnehmer möglich. Workshop Mosaik und Workshop Freie Malerei sind überwiegend Einzelunterricht.  Während der Kursstunden stehen Kaltgetränke und Warmgetränke kostenlos zur Verfügung.